Studenten der Human- und Zahnmedizin Berufsunfähigkeits­versicherung

Berufsunfähigkeit heißt nicht Zukunftsunfähigkeit.

Adobe Stock 106966770

Alles auf einen Blick

  • Absicherung, die auf Studierende der Human- und Zahnmedizin genau abgestimmt ist.

  • Drei große Gesellschaften sorgen für Stabilität und Sicherheit.

  • Weil Menschen sich ändern: Du kannst deinen Schutz später flexibel anpassen.

Warum solltest Du dich absichern?

Berufsunfähig? Was heißt das überhaupt?

Wenn du dein Studium oder später deine ärztliche Tätigkeit gesundheitsbedingt mindestens 6 Monate nicht mehr absolvieren oder ausüben kannst, giltst du als berufsunfähig. Das kann viele Gründe haben. Lernstress während des Medizinstudiums sowie mentale und körperliche Belastungen im PJ können an die Substanz gehen. Dies führt bei Studenten und jungen Ärzten für ein erhöhtes Berufsunfähigkeitsrisiko.

Hilft der Staat denn nicht?

Viele Studierende denken, im Falle einer Berufsunfähigkeit werden sie schon vom Staat gestützt. Das ist jedoch nur eingeschränkt der Fall, denn die gesetzliche Rentenversicherung leistet heute nur noch eine zweistufige Erwerbsminderungsrente, für die du erst eine Reihe von Bedingungen erfüllen musst.  Der größte Knackpunkt: Eine volle Erwerbsminderungsrente erhältst du nur, wenn du weniger als 3 Stunden am Tag in irgendeiner Tätigkeit arbeiten kannst. Das bedeutet für dich, dass dein derzeitiges Studium überhaupt nicht mehr relevant ist.

Weil es auch um deine Liebsten geht.

Du bist berufsunfähig, wirst aus deinem Studium gerissen, besitzt keine berufliche Ausbildung und hast plötzlich keine Möglichkeit mehr, für dein Einkommen selbst zu sorgen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf dein Leben, sondern auch auf das deiner Familie. Zum Beispiel müssen deine Eltern dann dauerhaft finanziell für dich aufkommen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet dir finanzielle Entlastung, wenn dein Einkommen wegfällt.

Jetzt anfordern

Die wichtigsten Vorteile im Detail

  • Dynamisch, wie Du.

    Du kannst deinen Versicherungsschutz zu zahlreichen Anlässen ohne erneuten Gesundheitscheck anpassen.

  • Egal, ob angestellter Arzt oder eine eigene Praxis

    Sowohl beim Berufseinstieg, als auch später bei einer eigenen Praxis kannst du deinen Vertrag nahtlos fortführen.

  • Arzt sein ist doch nicht Deins? Macht nichts!

    Nach dem Studienabschluss besteht dein Berufsunfähigkeitsschutz auch bei Aufnahme einer Tätigkeit weiter, die nichts mit deinem Studium zu tun hat.

Leistungen und Optionen

Dein Schutz

  • Sofortiger Versicherungsschutz
  • Verzicht auf abstrakte VerweisungInfektionsklausel
  • Infektionsklausel
  • Flexible Nachversicherungsoptionen
  • Nahtlose Fortführung bei Niederlassung
  • Leistungen wegen Krankschreibung
  • Schutz der bleibt – auch beim Verlassen des Gesundheitswesens

Erweitere Deinen Schutz optional

  • Beitragsdynamik
  • Pflegezusatzrente inklusive Pflegeanschlussoption
  • Garantierte Rentensteigerung

Ausgezeichneter
Schutz

Zum wiederholten Mal hat sich die Konsortialführerin Allianz den Unternehmensratings von Franke und Bornberg sowie MORGEN & MORGEN gestellt und wurde wieder mit Bestnoten ausgezeichnet.

Kr Bua Siegel 2017 10

Drei starke Träger

Deine Berufsunfähigkeit ist systematisch und mehrfach abgesichert. Nicht eine Trägergesellschaft garantiert die Vorsorge, sondern alle gemeinsam.

Adobe Stock 113073080

Wichtige
Fragen

  • Ja, auf jeden Fall. Denn in jungen Jahren sind die Voraussetzungen für die gesetzliche Absicherung häufig noch nicht erfüllt. Außerdem liegen bei jungen Menschen meistens noch wenige Vorerkrankungen vor. Deswegen ist eine Berufsunfähigkeitsabsicherung dann grundsätzlich noch zu wirklich günstigen Beiträgen abschließbar.

  • Die Ursachen für Berufsunfähigkeit unterscheiden sich je nach Job. Im Gesundheitswesen belasten die ständige Bereitschaft, Schichtarbeit mit wechselnden Schlafrhythmen und lange Arbeitszeiten sowohl Körper als auch Geist.

    Ein weiterer Aspekt, mit dem fast jeder Beschäftigte im Gesundheitswesen zu kämpfen hat, ist das Versterben von Patienten oder das häufige miterleben schwerer Schicksalsschläge. Das steckt nicht jeder weg, ohne selbst davon etwas mitzunehmen. Somit sind gerade im Gesundheitswesen psychische Erkrankungen der mit Abstand häufigste Grund für eine Berufsunfähigkeit.

    Die häufigsten Ursachen der Berufsunfähigkeit sind:

    43% psychische Erkrankung
    13% Bewegungsapparat
    13% Krebserkrankung
    11% Sonstige Erkrankungen
    10% Herzerkrankungen
    10% Unfallerkrankungen

  • Leider nur eingeschränkt, denn die Ursachen für Berufsunfähigkeit sind sehr vielfältig. Nur 10%
    aller Berufsunfähigkeitsfälle entstehen durch einen Unfall. Sehr viel wahrscheinlicher ist es, dass die Berufsunfähigkeit durch eine Krankheit - körperlich oder psychisch - verursacht wird. Mit
    einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist man gegen die finanziellen Folgen einer möglichen Berufsunfähigkeit abgesichert. Egal ob diese durch einen Unfall oder eine Krankheit hervorgerufen wird.

04
Fällt das Gehalt für lange Zeit oder sogar für immer aus, folgt dem gesundheitlichen oft das finanzielle Desaster. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann dies verhindern oder zumindest mildern.
Tagesspiegel, 2017

Jetzt Angebot anfordern

Fordere mit nur wenigen Angaben dein persönliches Angebot für deine Berufsunfähigkeitsversicherung an.

Adobe Stock 117347903

Rückruf-Service

Einfach und kostenlos einen Rückruftermin vereinbaren. Wir melden uns.